• Einfaches Buchen im Dialog
  • Kontenplan in Anlehnung an den DATEV-Kontenrahmen für Arztpraxen
  • "Kassenbuch führen" leicht gemacht
  • Vielzahl von Anpassungen und Voreinstellungen

Einnahmenüberschussrechnung (EÜR)

Mit der Einnahmenüberschussrechnung MEDIS 2007 buchhaltung - dem Programm zur Gewinnermittlung nach § 4 Abs. 3 EStG - kann der Freiberufler (Arzt, Heilpraktiker usw.), der nicht buchführungspflichtig ist, die laufenden Einnahmen sowie Ausgaben seiner Praxis bzw. seines Betriebes komfortabel erfassen.

 

Einfaches Buchen im Dialog, direkte Auskunft über Kontenstände, individuelle Gestaltung von Kontenplan und Einnahmenüberschussrechnung, Abruf der Ergebnisse über die 4/3-Rechnung zu jeder Zeit - diese Merkmale sind nur einige Beispiele der Finanzbuchhaltung.

Sog. Buchungsschablonen bieten nicht nur hohen Komfort, sondern geben auch Sicherheit. Und eine intelligente Stornofunktion macht das Leben leicht, wenn einmal fehlerhaft gebucht worden ist.

Wiederkehrende Buchungen, wie Miete oder Leasingraten, werden per Dauerbuchung auf komfortable Art und Weise erledigt. Auch Bankbuchungen werden nach dem Import der Bankauszüge weitestgehend automatisch gebucht.

Zu den weiteren Erleichterungen zählen Kopier- und Filterfunktionen.

Im Leistungsumfang ist bereits ein umfangreicher Kontenplan in Anlehnung an den DATEV-Kontenrahmen für Arztpraxen enthalten.

 

Gewinnermittlung

Zu den Auswertungen der Einnahmenüberschussrechnung zählen das Deckblatt, die Gewinnermittlung in Kontoform sowie nach Posten (in verdichteter Form auch mit Prozentwerten), die Kontennachweise sowie der Abschluss- und Prüfungsvermerk.

 

Geprüfte DATEV-Schnittstelle

Die Buchungen werden in die Buchungslogik der DATEV mit gleichzeitiger Erstellung der Primanota umgewandelt. Der Steuerberater erhält dann Ihre Buchungen per E-Mail, CD oder USB-Stick.

 

Welche Kosten sind wo und wofür angefallen?

Die Antwort gibt die Kosten- und Leistungsrechnung mit Buchungsnachweisen und vielfältigen Auswertungen nach Kostenarten, -stellen und -trägern. Jahresvergleiche sowie Soll-Ist-Vergleiche ergänzen das Leistungsspektrum.

 

"Kassenbuch führen" leicht gemacht

Die Finanzbuchhaltung sorgt mit dem Kassenmodul für eine erhebliche Vereinfachung. Das Kassenbuch nimmt lückenlos alle Bargeldbewegungen Ihrer Praxis auf. Besondere Erleichterungen bieten die Kopierfunktionen und Schablonen. Quittungen werden auf Ihren Wunsch sofort automatisch eingetragen. Und selbstverständlich können Ihre Kassenbewegungen in die Finanzbuchhaltung übertragen und gebucht werden - täglich, wöchentlich, monatlich. Und all das ohne Fehler und mit wenigen Klicks. Die neuartige Saldenkontrolle, die die Salden der einzelnen Kassenbewegungen zeilenweise überprüft, stellt ein nahezu unverzichtbares Kontrollinstrument dar. Der aktuelle Kassenbestand ist zu jeder Zeit verfügbar und anhand der erfassten Geldsorten überprüfbar.

 

Schnittstelle zur Praxisverwaltung

Selbstverständlich können die in der Praxisverwaltung MEDIS 2007 bzw. MEDIS 2007 professional erfassten Zahlungseingänge und Kassenbewegungen übernommen und automatisch verbucht werden.

  

  • Detaillierte Leistungsdaten zur Einnahmenüberschussrechnung (EÜR) finden Sie hier.

 

Beitrag zur Kostensenkung und Transparenz in der Praxisführung

Beitrag zur Kostensenkung

Warum ist in unserem Kundenkreis die Finanzbuchhaltung so beliebt?

Die Antwort ist sehr einfach: Durch den Einsatz von MEDIS 2007 buchhaltung werden Zahlungseingänge der Patienten und Kassenbewegungen automatisch gebucht. Das reduziert erheblich den Zeitaufwand und die Buchhaltungskosten.

Sie möchten mehr erfahren?